Herdbuchführung

Hochwertige Daten für die Herdbuchführung

vit unterstützt landwirtschaftliche Organisationen der künstlichen Besamung und Zucht sowie Herdbuchbetriebe mit aufbereiteten hochwertigen Daten.  Die zentrale Aufgabe der Herdbuchführung ist das Zusammenführen von allen zu einem Rind vorliegenden Informationen. Im Mittelpunkt stehen dabei die Verknüpfung von Abstammungsdaten mit den Informationen aus Zuchtwertschätzung, Leistungsprüfungen und der Rinderbesamung.

Die zu verarbeiteten Daten werden gründlich auf Plausibilität geprüft und dann in der zentralen Tierzuchtdatenbank gespeichert. Mit dieser hochwertigen Datengrundlage unterstützt vit seine Mitgliedsorganisation mit Selektionsprogrammen, Statistiken und vielfältigen Anwendungen bei der Erstellung und Durchführung ihrer Zuchtprogramme.

Überzeugen Sie sich selbst von den Möglichkeiten im Bereich Herdbuchführung

Einblick in die vit Herdbuchführung

Im vit organisierte Zuchtverbände

Alle Schwarz- und Rotbundzuchtverbände in Deutschland sowie der Zuchtverband in Luxemburg sind im vit organisiert. Außerdem nutzen 11 Rinderzuchtverbände die dialoggestützte Zuchtbuchführung für Fleischrinderrassen.

Umfang der Herdbuchführung

Neben den Besamungs- und Abstammungsdaten ist die Informationsflut in der Rinderzucht durch Zuchtwerte, Leistungsprüfungen und Schauergebnisse enorm. Um alle Informationen bestmöglich zu nutzen und bereitzustellen, hat vit das Programmsystem Serv.it Rind entwickelt. Es bietet den Kunden alle wichtigen Informationen und unterstützt bei den täglichen Arbeiten der Zuchtverbände.

Unterstützung bei der Vermarktung und Tierverkäufen

vit bietet die Möglichkeit Veranstaltungen, Kaufaufträge und Exporte anzulegen und die entscheidenden Daten der Veranstaltungstiere durch wenige Schritte zusammenzuführen. Das Programmsystem Serv.it ermöglicht neben der Erstellung der Katalogdateien, der gesamten Vermarktungsabwicklung, auch die HI-Tier Meldungen.

Entscheidungshilfen durch Selektionsprogramme

vit Selektionsprogramme bieten den Zuchtverbänden wichtige Entscheidungshilfen zur Umsetzung von Zuchtprogrammen. Diese umfassen beispielsweise die Selektion von Jungrindern, Färsen, Bullenmüttern sowie Verkaufstieren oder einer Auswahl für die Nachzuchtbewertung.

Auswertungen und Abrechnungen

Durch die laufend aktualisierten Datenbestände von vit werden unsere Rinderzuchtverbände bei der Erstellung von Abrechnungen und vielfältigen Auswertungen unterstützt. vit erstellt Abrechnungen für Landwirte, Beitragseinzüge für Organisationen und führt außerdem Mitgliederverzeichnisse für Kunden. Statistiken werden in jeglichen Variationen, je nach Anforderungen für Kunden erstellt.

Meldungen von Geburten & Totgeburten

Über die vit- Geburtsmeldung besteht die Möglichkeit neben der Erfassung von Geburtsdaten für HI-Tier auch Totgeburten zu erfassen. Darüber hinaus können zusätzliche Daten für eine vollständige Herdbuchführung erfasst werden, sofern die Mutter des Kalbes in der vit-Datenbank bekannt und als aktives Tier im Betrieb registriert ist. Diese zusätzlichen Daten umfassen:

  • Name des Kalbes
  • Verbleib des Kalbes
  • Kalbeverlauf
  • Geburtsgewicht
  • Farbe
  • Embryotransfer
  • Deckdaten des Vaters; wenn bei vit schon passende Belegungsdaten vorliegen, werden diese automatisch in der Erfassungsmaske angezeigt.

Beachten Sie, dass  Geburten über die vit-Funktion nur einmalig für den Rinderpass gemeldet werden können. Änderungen relevanter Daten sind nur direkt bei HI-Tier möglich, solange die Regionalstelle noch keinen Rinderpass erzeugt hat. Außerdem werden Totgeburten nicht an HI-Tier gemeldet.  Datenerfassung und -transfer sind gegen unbefugten Zugriff abgesichert (SSL-Verschlüsselung).

Zur Durchführung der Meldung wählen Sie "Direkt zur Anmeldung" und melden Sie sich mit Ihrer 12-stelligen Registriernummer des Betriebes und der PIN für HI-Tier an.

Login Geburtsmeldung

Herdenpräfix

Definieren Sie einen individuellen Namen für Ihrer Herde

Alle Herdbuchbetriebe haben die Möglichkeit, sich einen Herdennamen eintragen zu lassen. Dieser Herdenname wird deutschlandweit nur einmal vergeben und bei allen vom jeweiligen Betrieb gezüchteten Tieren veröffentlicht. So zum Beispiel auf Zuchtbescheinigungen oder in Schau- und Auktionskatalogen.
Das Präfix steht, wie der Name sagt, vor dem Tiernamen. Dort kann entweder ein voller Herdenname (max. 30stellig) oder eine 3stellige Abkürzung aufgeführt werden. Der Kurzname wird Bestandteil des Tiernamens sein, so dass für den eigentlichen Tiernamen nur noch 6 Zeichen zur Verfügung stehen.
Das Herdenpräfix wird bei dem zuständigen Rinderzuchtverband beantragt und vom vit zentral geprüft und verwaltet. Da jedes Herdenpräfix in Deutschland nur einmal vorkommen darf, empfiehlt es sich, dieses schnellstmöglich bei Ihrem Herdbuchverband zu beantragen.

In der nachfolgenden Datei finden Sie die bereits vergebenen Herdenpräfixe.

Bereits vergebene Herdenpräfixe

Herdenpraefix_vit_20180702.pdf
  • Dateityp: pdf

Zur Inspiration bei der Namensgebung Ihrer Tiere

Schlüsselverzeichnis für Kuhnamen

Kuhnamen2010_3_.pdf
  • Dateityp: pdf

Schlüsselverzeichnis für Bullennamen

Bullennamen2010_3_.pdf
  • Dateityp: pdf