vit fürs Rind

Informationstechnologie für Rinderhaltung und Rinderzucht

Um wirtschaftlich erfolgreich zu sein, braucht ein Rinderhalter eine Vielzahl verlässlicher Informationen über jedes einzelne seiner Tiere und über seine Herde. Diese Informationen fallen zum Teil direkt auf dem Betrieb an, zum Teil entstehen sie durch die Tätigkeit landwirtschaftlicher Organisationen in den Bereichen Herdbuchführung (HB), künstliche Besamung (KB), Milchleistungsprüfung (MLP) und Zuchtwertschätzung (ZWS). vit ist EDV-Dienstleister für diese Organisationen und bietet praxisnahe Anwendungen rund um die Datenverarbeitung im Bereich Rinderzucht und Rinderhaltung.

Klicken Sie auf unsere Kacheln mit Ihrem Wunschthema oder starten Sie einen Rundgang durch unsere Angebote im Rinderbereich!

Themenübersicht


Integriertes Anwendungssystem mit zentraler Tierzuchtdatenbank

Eine zentrale Datenhaltung bietet zahlreiche Möglichkeiten

Im Auftrag seiner Kunden sammelt vit Rohdaten, die das Rechenzentrum auf den verschiedenen Wegen (vom Landwirt, aus den Laboren, über die Organisationen) erreichen, prüft sie auf Plausibilität, speichert und verarbeitet sie. Durch vielfältige Auswertungen werden neue Informationen gewonnen (z.B. Trends, Zuchtwerte, etc.) und in aufbereiteter Form zur Verfügung gestellt.
 

Vorteile der zentralen Tierzuchtdatenbank

Service und Daten aus einer Quelle
  • Gewährleistung einer hohen Datenqualität, da die Daten aus verschiedenen Quellen logisch gegeneinander geprüft werden, so dass Unstimmigkeiten (z.B. nicht zusammenpassen von Besamungsdatum und Kalbedatum) leichter erkannt und korrigiert werden können.
  • Diese hohe Datenqualität kommt allen weiteren Auswertungen (Zwischenbericht, Zuchtwertschätzung) und den auf ihnen beruhenden Entscheidungen zugute.
  • Immer aktueller Datenbestand vor Ort: auch bei der Arbeit des Besamungstechnikers, des Milchkontrolleurs oder des Beraters

Weiterführende Informationen

Über die vit- Geburtsmeldung besteht die Möglichkeit neben der Erfassung von Geburtsdaten für HI-Tier auch Totgeburten zu erfassen. Darüber hinaus können zusätzliche Daten für eine vollständige Herdbuchführung erfasst werden, sofern die Mutter des Kalbes in der vit-Datenbank bekannt und als aktives Tier im Betrieb registriert ist. Diese zusätzlichen Daten umfassen:

  • Name des Kalbes
  • Verbleib des Kalbes
  • Kalbeverlauf
  • Geburtsgewicht
  • Farbe
  • Embryotransfer
  • Deckdaten des Vaters; wenn bei vit schon passende Belegungsdaten vorliegen, werden diese automatisch in der Erfassungsmaske angezeigt.

Beachten Sie, dass  Geburten über die vit-Funktion nur einmalig für den Rinderpass gemeldet werden können. Änderungen relevanter Daten sind nur direkt bei HI-Tier möglich, solange die Regionalstelle noch keinen Rinderpass erzeugt hat. Außerdem werden Totgeburten nicht an HI-Tier gemeldet.  Datenerfassung und -transfer sind gegen unbefugten Zugriff abgesichert (SSL-Verschlüsselung).

Zur Durchführung der Meldung wählen Sie "Login Geburtsmeldung" und melden Sie sich mit Ihrer 12-stelligen Registriernummer des Betriebes und der PIN für HI-Tier an.

Login Geburtsmeldung

 

Für Herdenmanagementprogramme stellt vit die Daten der Milchleistungsprüfung, der Besamung und der Herdbuchführung im ADIS/ ADED Format bereit.

Mehr erfahren Sie hier: