HIT/ZID: Bestätigten Kommunikationskanal jetzt einrichten - damit ein PIN-Verlust leicht zu beheben ist

Seit Mitte Dezember 2020 besteht in HIT die Möglichkeit, bei Verlust der PIN online eine Ersatz-PIN anzufordern. Dazu folgt man - ausgehend von der jeweiligen Anmeldungsseite - bei ZID dem Link "PIN vergessen?", bei HIT dem Link "PIN vergessen - PIN Anforderung", jeweils rechts neben dem Eingabefeld zur PIN. In der neueren HIT-Oberfläche V.3 heißt der Link "PIN vergessen" und befindet sich links neben dem Eingabefeld.

Im Standardfall werden solche HIT-PIN-Bestellungen werktäglich einmal durch die Regionalstelle vit von HIT abgeholt. Die Regionalstelle vit erzeugt dann jeweils eine Ersatz-PIN, stellt diese in HIT ein und versendet die neue PIN auf dem Postweg. Dieser Ablauf kostet Zeit: Je nach Eingabe- und Abholzeitpunkt vergehen von der Eingabe bei HIT bis zur Postzustellung in der Regel anderthalb bis zwei Werktage. Verzögert sich die Postzustellung, verlängert sich die Wartezeit. Dieser Ablauf kostet auch Geld: Tierhalter erhalten daher gemäß Gebührenordnung der Veterinärverwaltung mit der Zustellung einer Ersatz-PIN auch einen Gebührenbescheid in Höhe von z. Zt. 10,32 EUR.

Geld und Zeit kann man sparen, wenn man sich die neue PIN elektronisch per E-Mail von HIT ausliefern lässt. Dazu wählt man bei der Online-Anforderung der Ersatz-PIN in HIT den Lieferweg "Mail" aus. Wichtig: Voraussetzung dafür ist, dass man als Registriernummerninhaber vorher einen bestätigten Kommunikationskanal eingerichtet hat. Dafür ist in HIT unter dem Menüpunkt "Bestätigter Kommunikationskanal" eine E-Mail-Adresse einzugeben UND für die Zustellung einer PIN freizugeben. Unmittelbar nach der Speicherung wird HIT an die hinterlegte E-Mail-Adresse eine E-Mail mit Erläuterungen und einem Bestätigungscode versenden. Der Bestätigungscode ist gemäß den mitgelieferten Erläuterungen innerhalb von 24 Stunden bei HIT einzugeben, damit die hinterlegte E-Mail-Adresse zum "Bestätigten Kommunikationskanal" wird und für die Zustellung einer Ersatz-PIN zur Verfügung steht.

Danach blendet HIT im laufenden Betrieb nach jeder Anmeldung einen blauen Informationstext darüber ein, dass bei PIN-Verlust die Anforderung per Mail möglich ist und welche Mailadresse hinterlegt ist. Ist keine Mailadresse hinterlegt oder ist sie nicht für die Zustellung einer Ersatz-PIN freigegeben, gibt es jeweils nach Anmeldung einen roten Hinweistext.  

Für Nutzer der Zentralen InVeKoS-Datenbank ZID stehen diese Möglichkeiten ebenfalls zur Verfügung. Besonderheit ist hier, dass der Bestätigte Kommunikationskanal gegenwärtig nur in HIT eingerichtet werden kann. ZID-Registriernummerninhaber melden sich dazu ohne weiteres mit ihren ZID-Anmeldedaten (Registriernummer und PIN) in HIT an. Auch zur Online-Bestellung einer Ersatz-PIN werden ZID-Nutzer auf die entsprechenden Masken von HIT weitergeleitet.

Registriernummerninhaber sollten diese Möglichkeit nutzen, um sich im Falle eines PIN-Verlustes selbst schnell und kostenfrei helfen zu können.