Wer sind wir?

Die rzv Rechenzentrum Verden GmbH versteht sich als Dienstleister der vit-Fachbereiche und deren Kundenorganisationen und betreut die gesamte technische Infrastruktur (Hardware, Systemsoftware, lokale und dezentrale Netze, Strom, Klima, Gebäudesicherheit usw.) auf dem Betriebsgelände in Verden.

Die Abhängigkeit vieler Unternehmen von einer reibungslos funktionierenden Informationstechnik (IT) hat in den letzten Jahren immer größere Bedeutung erlangt. Die rzv hat aus diesem Grunde die IT-Infrastruktur komplett nach den neuesten Methoden der Sicherheit ausgebaut, um für die Kundenorganisationen einen generellen 24/7-Betrieb gewährleisten zu können. Sie ist gemäß den Schutz- und Sicherheitsaspekten nach „TÜV Inter Cert TIER-Level Stufe3“ zertifiziert. Wert wurde auch auf ein wirtschaftliches Konzept der gesamten Versorgungstechnik, zur Verbesserung der Energieeffizienz sowie Optimierung der Betriebskosten, gelegt.

Unsere Server

Die besonderen Erfordernisse für einen sicheren physikalischen Server- und Netzwerkbetrieb wurden bei der Planung und Realisierung berücksichtigt. Insbesondere gab es eine Orientierung an folgende Vorgaben bzw. Entwicklungen:

  • Konformität mit den für unsere Zielsetzung relevanten Vorgaben des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) sowie Objekt- und Zutrittsschutz auf Basis des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).
  • Beachtung aktueller Qualitätsstandards wie zum Beispiel Sicherheitsmanagement nach ISO27001 und Sicherheitsmaßnahmen nach ISO27002.
  • Bewertung der RZ-Infrastruktur in Anlehnung an „TÜVIT / Trusted Site“.
  • Beachtung der Vorgaben des VdS (Verband der Sachversicherer) gem. der Richtlinie VdS 2007 (Schadenverhütung).
  • Berücksichtigung der Empfehlungen und Vorgaben des Uptime-Institutes, insbesondere auf die Gestaltung der Versorgungstechnologien nach den Standards der BITKOM Matrix A bis E und Tier I bis Tier IV Level.

Für die Serversysteme stehen zwei Serverräume zur Verfügung, die sich in einem Notfall gegenseitig „Backup“ geben. Zur Sicherung der Datenbestände besteht ein eigenständiger Datensicherungsraum. Die Sicherung und Duplizierung der wichtigen Daten erfolgt täglich, inklusive Auslagerung in eine Verdener Bank. Server- bzw. Technikräume sind durch eine Zutrittskontrolle gesichert und darüber hinaus, wie auch das Betriebsgelände, durch MSR-Systeme (Mess-, Steuerungs-, Regelungstechnik) und entsprechende Monitoring-Systeme kontinuierlich videoüberwacht. Für die Absicherung des Stromnetzes wurde eine Netzersatzanlage (NEA-Dieselgenerator) mit den Technikräumen verkabelt.

Sollte es zu Problemen mit der Stromversorgung kommen, so können wir über Tage hinweg einen Ausfall überbrücken. Eine redundante Internetanbindung sorgt für eine ausfallsichere Anbindung zu den Kundenorganisationen über ein Virtual Private Network (VPN) sowie ins Internet für die Endbenutzer von z.B. NETRINDkb. Die Mitarbeiter/innen des Benutzerservices im rzv sorgen dazu für einen reibungslosen Systembetrieb.

Als technischer Dienstleister sind wir für die Anbindung der vit Kunden an das Rechenzentrum verantwortlich.

Unser Anspruch ist stets darauf fokussiert, eine stabile und sichere Kommunikationsverbindung bereit zu stellen.
Gerade in der heutigen Zeit ist es besonders wichtig, die Daten der Kunden so sicher wie möglich durch das Internet zu transportieren.
Hierfür setzen wir die schon seit vielen Jahren anerkannten und offene Standards ein, die einen sicheren Transport der Daten garantieren.

Die Anbindung der vit Kunden an die serv.it Anwendungen erfolgt in der Regel durch einen verschlüsselten IPSEC VPN Tunnel.
Diese Technik verbindet die Kundenstandorte über eine permanente Internetverbindung zum vit.
Bei mobile Anwendern wird die Anbindung durch eine IPSEC VPN Software auf dem moblien Gerät realisiert.

Es gibt jedoch auch Applikationen, die direkt im Internet angeboten  und in der Regel von unbekannen Benutzern genutzt werden.
Die Datenverbindungen werden in diesen Fällen über einen SSL/TLS Tunnel dynamisch bei der Anforderung verschlüsselt.

Auch zukünftig werden wir alles daran setzen, die Sicherheit bei der Übertragung der Daten den aktuellen Standards anzupassen.

Sichere Stromversorgung

Für die Absicherung des Stromnetzes wurde eine Netzersatzanlage (NEA-Dieselgenerator) mit den Technikräumen verkabelt. Sollte es zu Problemen mit der Stromversorgung kommen, so können wir über Tage hinweg einen Ausfall überbrücken. Eine redundante Internetanbindung sorgt für eine ausfallsichere Anbindung zu den Kundenorganisationen über ein Virtual Private Network (VPN) sowie ins Internet für die Endbenutzer von z.B. NETRINDkb. Die Mitarbeiter/innen des Benutzerservices im rzv sorgen dazu für einen reibungslosen Systembetrieb.